Montag, 30. Januar 2017

Mindful monday - Es gibt immer einen Grund



Ihr kennt das sicherlich auch - manchmal verheddern wir uns in den Aufgaben des Tages.
Die Stirn zieht sich kraus, der Nacken verspannt sich.
Der Kopf ist gefüllt mit den anstehenden Aufgaben.
Und wir vergessen zu lächeln.

In der Hetze des Tages und dem Anspruchsdenken, dass die Dinge bitte immer in einer bestimmten Weise passieren, verlieren wir die Freude an jedem einzelnen Moment.

Aber in jedem einzelnen Moment steckt das Potenzial des Glücks. 
Und damit meine ich nicht, dass wir deshalb ekstatisch, hochvergnügt, aufgeregt und in jeder Sekunde des Tages fröhlich sein müssen. 
Es heisst auch nicht, dass wir nie Traurigkeit, Zorn oder Stress empfinden können. 

Es bedeutet, dass wir, wenn wir es wollen, in jedem Moment -  in irgendeiner Form -  Glück empfinden können, selbst inmitten von Stress oder Traurigkeit.
Selbst, wenn wir denken, es geht nicht mehr.
Selbst, wenn wir uns die grosse Frage nach dem "Warum" stellen. 

Diesen kleinen Moment des Lichtes - dieses Miniglück "to go" kann jeder empfinden.
Wir brauchen uns nur daran zu erinnern, zu lächeln.
Und wenn wir es physisch nicht schaffen, die Mundwinkel nach oben zu ziehen, dann können wir trotzdem innerlich lächeln. 
Denn es findet sich IMMER ein Gedanke, der uns lächeln lässt.
Der uns - trotz allem - ein Lächeln und Glück schenkt.

Dieser Grund zu lächeln muss nicht gross sein - denn genau hier, kehren sich die Grössenverhältnisse um: gerade die kleinen Dinge sind es wert, genauer betrachtet zu werden. In Wirklichkeit sind die kleinen Dinge ganz gross.

Also - was ist DEIN Grund?

Du wirst geliebt?
Du bist von Schönheit - in vielen unterschiedlichen Formen - umgeben?
Du hast jemandem, dem Du helfen kannst?
Du wirst heute Abend etwas Leckeres kochen?
Hast netten Besuch?
Du kannst den Regen spüren - auch wenn Deine Jacke nass wird?
Du hörst überraschend ein "Gänsehaut-Lied" im Radio?

Die Liste ist lang.
Und je mehr einem auffällt, dass ja die kleinen Dinge im Leben reichen, um Dir ein Lächeln zu schenken, desto mehr Dinge fallen einem überhaupt auf.

Manchmal wirst Du vergessen, zu lächeln, weil sich deine Gedanken in Geschichten aus der Vergangenheit verirren oder in den Stress darüber, was in der Zukunft passieren könnte. 

Denk daran: nichts davon passiert gerade jetzt – es sind nur Filme, die sich in deinem Kopf abspielen.
Stattdessen erinnere dich daran, was gerade jetzt passiert und erkenne die Schönheit darin – erkenne den Moment zu lächeln. Und dann lächle, äußerlich und innerlich!

Dies verändert deinen Tag, denn anstatt in Stress und Kopf-Geschichten gefangen zu sein, sind wir jetzt präsent. Wir können mit dem Moment zufrieden sein.

Heute gehe ich in meinen Tag.
Ich weiss, er wird ziemlich trubelig. Der Terminkalender ist voll und die Liste der Aufgaben, die ich erledigen will, ist lang. 
Aber innerlich trage ich ein Lächeln.
Innerlich bin ich immer bei dem, was mich glücklich macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...